Die Kurzfassung ...

 

Wie kommt mein 1957 Oldsmobile Golden Rocket 88 zu seinem Beinamen "Black Marilyn". Der erste Grund: Die Silhouette (zumindest meiner Traumfrau), der ausladene Hüftschwung, die wohlgeratenen Proportionen ....

 

und, dieses Zitat:

  

“Ich wusste, dass ich in die Öffentlichkeit und in die Welt gehörte, aber nicht etwa, weil ich talentiert oder schön war sondern, weil ich nie zu etwas oder jemand anderen gehörte.”

Marilyn Monroe

  

Zu meiner Bemerkung der Silhuette möchte ich aber anmerken, das die äussere Schönheit einer Frau meiner Meinung nach nichts wert ist. Die Inneren Werte sind ausschlaggebend. Und selbst da wird der Olds auch irgend wann wieder in voller Pracht erstrahlen.

 

 

 

 

1957 Oldsmobile 89
1957 Oldsmobile 89

Die lange Version ...

 

Ich war über einem Jahr auf der Suche nach einem neuen Spielzeug für  Erwachsene. Es sollte wieder ein Sternenkreuzer aus den 60er Jahren sein.

 

Anforderung: Baureihe W111 oder W112

 

Bedeutet: 6 Zylinder, egal ob mit Vergaser oder Einspritzmotor (W111) oder das damalige Flaggschiff, den 300 SE mit Luftfederung. Ein Mercedes 170S W191 wäre auch noch akzeptabel gewesen.

 

Mehr wie 20.000 SFr wollte ich nicht ausgeben. Und das ist meiner Meinung nach sehr viel Geld für ein Fahrzeug, das ich seit über 20 Jahre fahre und mit dem ich aufgewachsen bin. Es mag diffamierend klingen, aber für mich sind diese Fahrzeuge "Occasionsfahrzeuge" (Anm. zu Deutsch "Gebrauchtwagen).

 

Eines Tages war ich mit meiner Frau auf dem Heimweg. Und am Strassenrand vor einer Autogarage für US-Fahrzeuge parkten wunderschöne zweifarbige Flossengefährte ohne Stern. Meine Frau hat es wohl beeindruckt und sie sagte zu mir "wie wäre es denn mit so einem Auto..... mir könnte das gefallen". Ich dachte, warum nicht.

 

Zuhause angekommen blätterten wir im Internationalen Netzwerk. Ich schrieb mir eine Liste der in Frage kommenden Autos auf.

 

  • Buick Roadmaster 1955-1958
  • Cadillac de Ville 1960
  • Chevrolet Bel Air 1956
  • Dodge Polara 1960-1961
  • Pontiac Cheftrain 1958

 

Mehr habe ich damals nicht gefunden was uns gefiel.

 

Ich sprach mit einem Kollegen, der wusste das ich einen Mercedes suche,   und er sagte einfach so zu mir "warum sagst du mir nichts, ich hab ein Oldsmobile Golden Rocket von 1957 als 4door Hardtop Coupé in gutem originalen Zustand bei mir stehen". Oldsmobile Rocket .... keine Ahnung was das ist. Also wieder die virtuelle Welt des Netzes besucht und mir Bilder von 1957er Oldsmobile Rocket angesehen. Es ist unbeschreiblich was in diesem Moment in mir vor ging. Ein vergleichbares Gefühl hatte ich bis heute nur sehr wenige male. Das letzten mal begegnete ich diesem Gefühl bei meiner Lebensgefährtin. Dieser Hüftschwung (Nein, nicht der meiner Lebensgefährtin) ... dieses verspielte und mit jeder Menge Chrom versehene Armaturenbrett ... Einfach Traumhaft mit welcher liebe zum Detail dieses Auto konstruiert wurde. Es stand fest, dieses Auto musste es sein. Einen Wehmutstropfen gibt/gab es allerdings. Das Automatik-Getriebe ist ausgebaut und nicht einbaufertig. Es sollte aber noch gemacht werden.

 

Wieder bemühte ich den PC und kam so zum Tri Chevy-Forum. Dort sagte man mir, dass sich dieses Getriebe Jetaway nennt und ein Hydramatik-Getriebe ist wie es u.a. auch in Rolls Royce und div. anderen Amerikanischen Autos des GM Konzerns Verwendung fand. Unterschied ist aber, im Golden Rocket wurde ein Viergang-Automat verbaut. Und dieses Getriebe mit vier Gängen gibt es wohl nur im 57er Rocket. Der alte Herr, der mit der Überholung des Getriebes vor zwei Jahren beauftragt wurde, kam auch jetzt mit "Druck" nicht in die Gänge. Egal, ich will dieses Auto haben ... Wir einigten uns auf einen anderen Preis und ich sollte das Auto in den nächsten Tagen mit defektem Getriebe bekommen .

 

Ein paar, für mich unendlich lange Wochen vergingen und wir hatte das Auto in unserer Garage stehen.

 

Tja, so schnell kann es gehen ......

 

Jetzt, nach dem ich das Auto immer mal inspiziert habe sehe ich es etwas nüchterner. Vieles liegt im Argen. Das beginnt bei der Elektrik und endet an mittlerweile diversen Rostnestern. Mal sehen wie es weiter geht.

weiter nächste Seite
weiter nächste Seite